Verkaufsoffene Sonntage in NRW

Update – Zuletzt aktualisiert am 3. Februar 2021

Verkaufsoffener Sonntag am 7. Februar 2021 in Nordrhein-Westfalen? Trotz Lockdown am kommenden Sonntag dem 07.02.21 einkaufen?

NRW verkaufsoffen. Verkaufsoffene Sonntage rücken aktuell in weite Ferne. Erst in dieser Woche wurde der Lockdown, und damit die Schließung der Geschäfte, Läden, Kaufhäuser und Shoppingcenter ein weiteres Mal verlängert. Nachdem die Zahlen in Nordrhein-Westfalen und in ganz Deutschland nicht signifikant gesunken sind und sich immer noch viele Menschen im Land am Corona-Virus anstecken, wurde das Ende des aktuellen Lockdown vom 31. Januar 2021 auf den 14. Februar 2021 verschoben. In dieser Zeit bleiben Einzelhandelsgeschäfte, die nicht den Bedarf des täglichen Lebens abdecken, geschlossen. Doch wie steht es um die verkaufsoffenen Sonntage in diesen Zeiten?

» Übersicht der geplanten verkaufsoffenen Sonntage in Düsseldorf 2021

Planung der verkaufsoffenen Sonntage in Nordrhein-Westfalen steht an

Am Anfang eines jeden Jahres, meist in den Monaten Januar bis März, werden üblicherweise die verkaufsoffenen Sonntage in den Städten und Kommunen für das jeweilige Kalenderjahr geplant und freigegeben. Doch wie sieht es in diesem Jahr aus? Fest steht, dass auch aktuell verkaufsoffene Sonntage in NRW weiterhin nicht „anlasslos“ stattfinden dürfen. Das heißt, dass ohne eine begleitende Veranstaltung wie Messen, Stadtfeste und Volksfeste oder Kirmes und Co, es auch nach gesetzlichen Regelungen keinen Shopping-Sonntag geben darf. Vorstöße der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen, in den vergangenen Monat verkaufsoffene Sonntage zur Unterstützung des Einzelhandels auch ohne Events und Veranstaltungen zuzulassen, wurden gerichtlich abgeschmettert. Nach mehreren Klagen von Verdi entschied das Oberverwaltungsgericht Münster in nahezu allen Fällen für die Gewerkschaft.

Wo kann man am Sonntag in NRW Einkäufe noch erledigen?

Doch was kann man machen, wenn man wirklich wichtige Dinge einkaufen muss? Wo kann man am heutigen Sonntag in NRW hin, wenn Lebensmittel und Drogerieartikel aufgebraucht sind? Die gute Nachricht: auch während der Pandemie und des aktuellen Lockdowns haben einige Drogeriemärkte und Discounter in Nordrhein-Westfalen für Sie geöffnet.

Tankstellen – die „Notfall-Apotheken“

Denkt man an einen „sonntäglichen Noteinkauf“, so fallen einem wohl zuerst die vielen kleinen Shops in den Tankstellen des Landes ein. Doch neben dem stark eingeschränkten Warenangebot schrecken vor allem die überteuerten Preise zurück. Ein notwendiger größerer Einkauf ist hier kaum zu erledigen.

Flughäfen – Shopping am Airport? Warum nicht!

Flughäfen mit Einkaufsangeboten in NRW:

Hauptbahnhöfe – die Einkaufsbahnhöfe

Besser dagegen sieht es bei den zahlreichen Hauptbahnhöfen im Land aus. Die Deutsche Bahn hat in den vergangenen Jahr viel investiert und viele Bahnhöfe in sogenannte „Einkaufsbahnhöfe“ verwandelt. Diese ähneln daher immer mehr kleinen Shopping-Centern.

Liste der Bahnhöfe in NRW mit Lebensmittel- und/oder Drogerieangebot

Dortmund Hauptbahnhof

Lebensmittel

  • ReweToGo
  • Point

Drogerie

  • Rossmann Express

Duisburg Hauptbahnhof

Lebensmittel

  • Kampus
  • Reformhaus Bacher

Drogerie

  • DM Drogerie Markt
  • Malteser Apotheke

Düsseldorf Hauptbahnhof

Lebensmittel

  • EDEKA im Bahnhof
  • Reformhaus Bacher

Drogerie

  • DM Drogerie Markt
  • Apotheke im Hauptbahnhof

Essen Hauptbahnhof

Lebensmittel

  • LIDL
  • Reformhaus Bacher

Drogerie

  • DM Drogerie Markt
  • Rossmann
  • Apotheke im Hauptbahnhof

Köln Hauptbahnhof

Lebensmittel

  • REWE To Go
  • Betterlife

Drogerie

  • Rossmann Express
  • Apotheke
  • The Body Shop

Münster Hauptbahnhof

Lebensmittel

  • REWE To Go
  • Reformhaus Bacher

Drogerie

  • Felix-Apotheke

Wuppertal Hauptbahnhof

Lebensmittel

  • REWE To Go
  • Reformhaus Bacher