Trödelmärkte und Flohmärkte in NRW 2021

Update – Zuletzt aktualisiert am 7. November 2021

Flohmärkte und Trödelmärkte in Nordrhein-Westfalen – Wo Sie am Wochenende in NRW trödeln und bummeln können

Flohmärkte und Trödelmärkte NRW. An diese Wochenende wieder zahlreiche Möglichkeiten zum trödeln und bummeln auf den Flohmärkten in Nordrhein-Westfalen. Wo Sie zwischen Aachen und Warburg am Samstag auf Schnäppchen- und Schätzchenjagd gehen können. Informationen und Öffnungszeiten rund um die schönste Shopping-Alternative.

Flohmärkte und Trödelmärkte in NRW ziehen Besucher trotz sinkender Temperaturen an

Trotz der fallen Temperaturen, der Zeitumstellung und teilweisem „Schmuddel-Wetter“ sind die Trödelmärkte und Flohmärkte auf den Parkplätzen und Wiesen der Städte immer noch beliebt und gut besucht. Und auch wenn sich das Jahr langsam dem Ende neigt und vielerorts bereits die Weihnachtsmärkte in NRW beginnen, zieht es viele Menschen am frühen Morgen auf die Flohmärkte und Trödelmärkte der Region. Denn Trödelmärkte sind meist mehr als nur das reine „Shopping-Erlebnis“- Hier trifft man Freunde, Bekannte – hier kann man handeln und feilschen. Für viele Menschen in Nordrhein-Westfalen gehört der wöchentliche Gang auf den Flohmarkt einfach dazu.

Trödelmärkte und Flohmärkte im Ruhrgebiet und im Rheinland besonders beliebt und zahlreich vertreten

Und besonders im Ruhrgebiet und im Rheinland gibt Woche für Woche zahlreiche Möglichkeiten zum trödeln. Nicht nur an den Wochenende finden hier von Köln über Düsseldorf, von Duisburg bis Dortmund, viele „Gebrauchtwaren-Basare“ statt. Auf vielen Trödel- und Flohmärkten wechseln sich heutzutage Neuwaren, Privathändler und Obst- & Gemüseverkäufer ab und bieten ein buntes Warenangebot zu kleinen Preisen an. Doch nicht nur Sparfüchse und Menschen die auf’s Geld achten müssen findet man unter den Besuchern. Auch viele Antiquariats-Händler und Fans durchforsten die Stände in den Gängen der Flohmärkte nach unentdeckten Schätzen.